Saarbrücker Autor Edgar Helmut Neumann liest
im Heimatmuseum St. Arnual

Am Sonntag, 24.November 2019, 19 Uhr, liest Edgar Helmut Neumann aus seinem Debütroman „Vierzehn, nicht Dreizehn“.

Erstmals veranstaltet der Heimatverein St. Arnual in den Museumsräumen eine Lesung: Der Saarbrücker Schriftsteller Edgar Helmut Neumann stellt seinen Debütroman in seinem Heimat-Stadtteil vor. „Vierzehn, nicht Dreizehn“ ist ein Entwicklungsroman, in dem sich alles um einen Jungen dreht, der just an dem Tag geboren wird, an dem der Mauerbau beginnt. Eine geteilte Familie in einem geteilten Land – Hauptfigur Axel Loesmann setzt alles daran, das Geheimnis um seine eigene Identität zu lüften. Der frühere Journalist Edgar Helmut Neumann hat 13 Jahre lang an seinem rund 550 Seiten starken Roman gearbeitet.

Der Eintritt zur Lesung ist frei.  

Das Plakat zum anschauen oder herunterladen, finden sie HIER!

Ort: Heimatmuseum St. Arnual
Augustinerstr. 7
66119 Saarbrücken